Software „Energie-Check“: Mit wenigen Eingaben zum Ziel

Eingaben rgb
Eingeben weniger Basisdaten

Bauteile rgb
Bauteileingabe / -korrektur

Sanierung
Einstellen der Dämmstärken mit Hilfe von Schiebereglern

Einstufung rgb
Schnelle und plausible Einstufung (IWU-Verfahren)
Der "Energie-Check" ermöglicht eine plausible Energiebilanz und eine vernünftige energetische Einstufung - ohne Aktenordner zu wälzen, allein auf der Grundlage von Daten, die ein Hauseigentümer normalerweise kennt.
Mit nur wenigen Angaben lassen sich so - aufbauend auf dem Berechnungverfahren des Instituts Wohnen und Umwelt (IWU) -
a) eine vernünftige Maßnahmenauswahl treffen,
b) die Wirtschaftlichkeit einzelner Maßnahmen und ganzer Pakete beurteilen und
c) die Energiebilanz grafisch/rechnerisch anzeigen: Wo geht wie viel verloren?

Bauteileingabe mit der Maus

Die Bauteile sind entsprechend dem Baujahr baualterstypisch vorbelegt. Die Auswahl erfolgt mittels Maus-Klick (keine U-Wert-Berechnung)!
Eine zusätzliche Dämmung kann manuell angegeben werden.

Heizung und Warmwasser: Strangkombination

Die Eingabe und Modernisierung der Heizungsanlage und der Warmwasserbereitung erfolgt wie vom EnEV-Energieausweis gewohnt: Es können mehrere Stränge zu einer Gesamtanlage kombiniert werden (hohe Flexibilität). Standardfall ist eine zentrale Heizungsanlage mit integrierter Warmwasserbereitung.

Einfache Optimierung mit Schieberegler

Sie können mit dem Schieberegler die einzelnen Bauteile nachträglich dämmen: Gewünschte Dämmstärke und Wärmeleitfähigkeit des Dämmmaterials einstellen - fertig. Kosten pro Quadratmeter sind für Dämmmaßnahmen bereits vorbelegt, können aber jederzeit flexibel angepasst werden. Die gesamte Investionssumme wird ebenfalls jeweils angezeigt, außerdem das Erreichen der Mindestanforderungen nach EnEV und KfW.

Flyer-Download: Mit dem folgenden Link können Sie den dazu gehörigen DIN A4-Flyer mit Bestellabschnitt herunterladen. (Flyer, PDF-Datei ca. 2,3 MB)